NEWS

ORLANDO-Fibu Neuerungen B1118

Änderungen Kammerumlagegesetz
Ab 01.01.2019 ist die Umsatzsteuer auf Anlagezukäufe von der Kammerumlage befreit. Dazu gibt es:

  • Auf der "Kammerumlage"-Registerkarte unter "Stammdaten/Firmendaten/Hausfinanzamt" kann ein Datum für den Beginn der Befreiung hinterlegt werden.
  • Auf der "Sachkonto"-Registerkarte unter "Stammdaten/Sachkonten/Sachkontenstamm" kann ab dem 01.01.2019 die "Kammerumlagebefreit"-Option aktiviert werden. Dies wurde schon jetzt 2018 integriert, damit beim Jahresupdate 2019 kein Zeitproblem entsteht.
  • Bei Verbuchung der Einfuhrumsatzsteuer kann die "Kammerumlagebefreit"-Option aktiviert werden. Führen Sie das aber erst ab 01.01.2019 durch.

Buchen/Buchungserfassung
Nachträgliche OP-Zuweisung bzw. nachträglicher OP-Ausgleich erfolgt nun über Buchungen. Dazu sind unter "Firmenstamm/Firmendaten", auf der "OP-Ausgleich"-Registerkarte eine "Belegart", sowie ein "Sachkonto" hinterlegt. Durch Löschen dieser Zuweisungsbuchung wird die Zuweisung wieder aufgehoben/rückgängig gemacht.


Die Buchungsmaske kann für bestimmte Belegarten in einen vereinfachten Modus umgestellt werden. Dabei wird nicht mehr in Soll/Haben gebucht, sondern es gibt ein definiertes Konto, auf welchem Einnahmen bzw. Ausgaben verbucht werden. Dabei wird der Betrag bei einer Einnahme in grün dargestellt, bei einer Ausgabe in rot. Die Auswahl wird dabei über eine eigene Checkbox bzw. über die F9/F10-Taste getätigt. Dieser Modus eignet sich speziell für Kassa- bzw. Bankbuchungen. Zum Aktivieren der vereinfachten Buchungserfassung muss in der betreffenden Belegart die Checkbox "vereinfachte Eingabe" aktiviert werden und das betreffende Sachkonto im Feld "Sachkonto" hinterlegt werden.


Es werden nun sowohl Zeilennummer, als auch Buchungstext nebeneinander angezeigt.


Der MwSt.-Prozentsatz wird in eigener Spalte angezeigt.


Die Anzeige der erfassten Buchungszeilen wird "gewinn-orientiert" eingefärbt. ertragsverbessernde Buchungen (Erlöse) werden grün und aufwandserhöhende Buchungen (Aufwände) rot dargestellt. G.u.V.-neutrale Buchungen werden nicht eingefärbt.

 

Buchen/Bankautomatik
Buchen über Buchungserfassung: In der Bankautomatik kann eine einzelne Zeile mittels rechter Maustaste und der "mit Buchungserfassung verbuchen"-Option direkt in die Buchungserfassung eingegeben werden. Nach Speichern der Buchung steht man wieder in der Bankautomatik und die betreffende Zeile wird auf "bereits gebucht" gesetzt. Eine Korrektur muss in der Buchungserfassung vorgenommen werden und kann nicht mehr von der Bankautomatik heraus gestartet werden.


Anzeige der Kontenbezeichnung im Splitt: Bei Positionierung des Mauszeigers auf der entsprechenden Zeile werden in der Bearbeitungsmaske die Konto-Bezeichnung, sowie allfällige Kore-Informationen als "Hint" angezeigt.
Vorlagen mit fixem und variablem Betrag: Es besteht nun die Möglichkeit über die "Fix"-Option fixe Beträge einzutragen. Allfällige Restbeträge werden prozentual aufgeteilt.


OP-Ausgleich bei Fremdwährung: Wenn bei einem Fremdwährungskonto (Kunden/Lieferant) der Button "OP-Auswahl" angeklickt wird, wird automatisch das Bearbeitungsfenster für die Splittbuchung geöffnet und in der ersten Zeile das Konto für die Überweisungsspesen (muss in den Stammdaten des Bereichs für Kunden/Lieferanten hinterlegt sein) ausgewählt. Es muss nur mehr der Betrag der Überweisungsspesen (Aufwand: daher mit Minus-Vorzeichen) eingegeben werden und in der nächsten Zeile wird dann sofort der restliche Euro-Betrag vorgeschlagen. Dieser muss nur mehr bestätigt werden und es wird automatisch eine Eingabefenster für die Kurseingabe geöffnet. Bei korrekter Euro-Betragseingabe wird hier schon der korrekte Kurs für die Umrechnung vorgeschlagen und mit OK gespeichert werden. Dann öffnet sich das bereits bekannte OP-Zuweisungsfenster. Hier werden nun die bezahlten OP's ausgewählt und die Zahlung gespeichert.


Die Bankdaten können jetzt auch im CAMT-Format (Camt-53) importiert werden. Dazu muss unter Firmendaten/Hausbanken im Register "Bankautomatik" die Einstellung "nur Camt einlesen" aktiviert werden. Die Ausgabedatei der Bankensoftware (Elba, HBP, etc.) muss dann anstatt in das Verzeichnis "../Ebanking/Mt940" in das Verzeichnis "..\Ebanking\Camt" erfolgen. Im Normalfall ergibt sich kein Unterschied für die Bankautomatik. Bei Überweisungen von Fremdwährungs-Rechnungen ist der Camt allerdings besser zu verbuchen, da hier auch der Umrechnungskurs mit übertragen wird.

 

Buchen/Eröffnungsbuchungen (EB)
In der Übersicht sind die Sonderkonten (EB, GuV,…) besonders gekennzeichnet.

 

Buchen/Konsolidierung
Falls in einem der an der Konsolidierung beteiligten Mandanten eine berichtigte UVA gedruckt wird, wird dies im Konsolidierungsmandanten erkannt und eine entsprechende Hinweismeldung eingeblendet.

Bei der Berechnung der Konsolidierung über "Start" kann die Auswahl "mit Kostenrechnung" deaktiviert werden. Damit wird im Konsolidierungsmandanten keine Kostenrechnung erstellt. Falls man die Konsolidierung nur wegen der UVA bzw. Saldenlisten/GuV erstellen will, wird die Berechnungszeit dadurch zum Teil stark reduziert.

 

Auswertungen
Die Auswahl einer spezifischen Auswertung ist nun durch die zusätzliche Einblendung von "spz." zum angezeigten Namen erkennbar.


Auswertungen/Kunden/Einziehungsvorschläge +  Lieferanten/Zahlungsvorschläge
Bei Aufruf eines Vorschlages (Neu/Ändern) wird auf der rechten Seite sofort die OP-Auswahl angezeigt. Die Filter-Auswahl wurde auf die 2. Anzeigeseite verlegt und kann über die Button "neuer Filter" bzw. die F11-Taste aufgerufen werden. Mit "Filter anwenden" oder wieder mit der F11-Taste gelangt man wieder auf das OP-Auswahlfenster zurück.
Im Übersichtsfenster werden zwei zusätzliche Spalten angezeigt: "UMS" = Anzahl der Überweisungen=Umsatz laut Bankkontoauszug und "Gebucht" = damit ist ersichtlich, ob die gesamte Summe des Zahlungsvorschlags verbucht wurde, oder nur ein Teil..


Auswertungen/Kunden/Mahnwesen
Filtereinstellung siehe Einziehungsvorschläge/Zahlungsvorschläge.
In der "Netto fällig"-Spalte wird nun zusätzlich auch das Datum der Nettofälligkeit angezeigt.

 

Auswertungen/Journale/Journalsuche
Über die Registerkarte "Zusätzliche" kann jetzt das Journal nach einer UIDNR durchsucht werden.

 

Auswertungen/Journale/Belegnummernprüfung
Über rechte Maustaste und "in Zwischenablage kopieren" kann das Ergebnis in eine Datei eingefügt und somit ausgedruckt werden.

 

Stammdaten/Kunden/Kundenstamm
Mittels der Tastenkombination "Alt" und "W" kann die Volltextsuche geöffnet werden.

 

Stammdaten/Lieferanten/Lieferantenstamm
Mittels der Tastenkombination "Alt" und "W" kann die Volltextsuche geöffnet werden.

 

Stammdaten/Sachkonten/Sachkontenstamm
In der "OeNB/Ausland"-Registerkarte können nun "Vorgabewerte bei Buchung ohne Personenkonto" eingetragen werden. Durch Aktivierung der "Bestimmungs-/Liefernation immer abfragen"-Option wird in der Buchungserfassung automatisch die "Kontoeinstellung" geöffnet und es kann "Lieferland" und "UID-Nr." ausgewählt werden. Sofern hier auch eine "Nation" hinterlegt ist, wird diese in der Buchungserfassung vorgeschlagen und das Nationenkennzeichen in das "Uid-Nr."-Feld übernommen. Dies bedeutet eine wesentliche Erleichterung für das Buchen von steuerlichen Sonderfällen ohne Personenkonten direkt über Bank oder Kasse.

 

Stammdaten/Sachkonten/MwSt-Sammelkonten
Über das "UVA-Detail Vorschlag"-Feld kann jetzt ein UVA-Detail als Standardwert hinterlegt werden. Beim händischen Buchen auf das betreffende Steuerkonto wird damit das eingetragene UVA-Detail gleich als Vorschlag für die händische Steuerbuchung verwendet, ohne dass in der Buchungserfassung über die Kontoeinstellungen ein UVA-Detail ausgewählt werden muss.

 

Stammdaten/Firmendaten/Firmenstamm
Wenn bei Neuanlage eines Sachkontos auch eine gleichlautende Kostenart angelegt werden soll, kann das nun automatisiert werden. Dazu muss lediglich im Firmenstamm auf der "Kore"-Registerkarte die Checkbox "Kostenart Code = Sachkonto Ktonr" aktiviert werden. Bei Neuanlage eines Mandanten ist diese Option bereits aktiviert.

 

Stammdaten/Systemeinstellungen/diverse Einstellungen
Auf der "Import/Buchen"-Registerkarte kann die neue "Inlandsbetrag bei Fremdwährungsbuchungen ignorieren (Kurs laut FIBU)"-Option aktiviert werden. Damit erfolgt die Umrechnung der Fremdwährungs-Buchung mit dem Tageskurs laut Rechnungsdatum aus der Währungstabelle der Orlando-FIBU.


Steuern und Meldungen/Steuermeldungen/UVA (U30)
Papierformular 2018 für deutsche Umsatzsteuervoranmeldung wurde aktualisiert.


Steuern und Meldungen/Steuermeldungen/UVA (U30)
Das aktuelle Papierformular für 2018 in nun verfügbar.
 "Verwendung des Überschusses zur Abdeckung von Abgaben" wird nicht mehr automatisch gesetzt.


Betriebswirtschaftliche Auswertungen/Auswertungen/Reporting/Ausdruck
Über eine neue Option kann nun auch die Bezeichnung der Auswertung wahlweise mitangedruckt werden.


Anlagenbuchhaltung/Anlagegüter verwalten
Beim Teilwertabgang kann nun die "Ohne Abschreibung"-Option gewählt werden. Dadurch kann die Afa-Berechnungsbasis geändert werden (z. B. Gesetzesänderung bei Grundanteil von Gebäuden lt. RÄG 2014). Durch einen Abgang zum 1.1. wird der Anschaffungswert und der Buchwert zu Beginn eines Jahres verändert.


Anlagenbuchhaltung/Stammdaten/Kategorien
Die neue Option "DATEV Runden" ist aktivierbar. Dies bedeutet, dass die AfA auf einen geraden Abschreibungsbetrag aufgerundet wird. Der Buchwert wird im 1. Jahr auf einen geraden Betrag abgeschrieben. Diese Differenz wird zur Afa des 1. Jahres hinzugerechnet. Im letzten Jahr ist die Afa dadurch leicht reduziert.


Anlagenbuchhaltung/Auswertungen/AfA nach Anlagegütern
Es kann nun eine Auswahl für Sachkonto Von - Bis getroffen werden.
Wenn man mehrere Abschreibungskategorien verwendet (Handelsbilanz, Steuerbilanz, kalk. Abschreibung, etc.), kann über den Button "*" eine Vergleichskategorie ausgewählt werden. Es werden dann nur die Anlagegüter ausgedruckt, welche abweichende Abschreibungswerte aufweisen.

 

 


NEUIGKEITEN

16.08.2018

ORLANDO-Fibu Neuerungen B1134

Verbesserung bei Zuweisung von mehreren Teilzahlungen, Korrektur Kursdifferenz bei Fremdwährungsbuchungen, Verschlüsselung des pdf-Ausdrucks von Saldenbestätigungen, Verschlüsselung beim Schnellsichern möglich, Verbesserungen...[mehr]



29.06.2018

ORLANDO-Fibu Neuerungen B1132

Fehlerkorrektur RZL-Lohnimport, Korrektur Umsatzliste-Lieferanten, Verschlüsselung von Datensicherungen möglich, Verschlüsselung von pdf-Drucken möglich[mehr]



05.06.2018

ORLANDO-Fibu Neuerungen B1130

Fehlerkorrektur/Verbesserung Bankautomatik, Verbesserungen beim Löschen von Buchungsjahren, Anpassung Verschlüsselungssystem bei Übermittlung der deutschen UVA, Verbeserungen in den Betriebswirtschaftlichen Auswertungen,...[mehr]



27.04.2018

ORLANDO-Fibu Neuerungen B1128

Fehlerkorrektur Bankautomatik, Korrektur bei Databoxabfrage, Änderungen beim Grenzüberschreitenden DL-Verkehr, Änderungen beim Steuerausweis beim Buchen nach vereinnahmten Entgelt.[mehr]



22.03.2018

ORLANDO-Fibu Neuerungen B1126

Verbesserungen im Mahnwesen, Korrektur der Summendarstellung bei Erstellung von Zahlungsvorschlägen, Verbesserungen beim Buchungsjahr kopieren.[mehr]